Hausmittel bei Sodbrennen: Mythos oder Wahrheit?

Milch bei Sodbrennen: Mythos oder Wahrheit?

Die Annahme, Milch sei ein echtes Wundermittel bei Sodbrennen, ist immer noch weit verbreitet. Derartig hohe Ansprüche erfüllt der weiße Trank aber nach heutigem Stand der Wissenschaft nicht. Einige Experten gehen sogar davon aus, dass Milch Sodbrennen begünstigen kann, da sie einen leicht sauren pH-Wert hat. Zudem vertragen viele Erwachsene die in Milch enthaltene Laktose nicht, was zusätzlich die Verdauung belasten kann.

Natron bei Sodbrennen: Mythos oder Wahrheit?

Backpulver in Wasser auflösen und die Flüssigkeit trinken – so lautet der großmütterliche Ratschlag, wenn es um Hausmittel bei Sodbrennen geht. Denn „ältere Semester“ erinnern sich sehr gut an die Zeiten, als oft kein wirksames Mittel gegen Sodbrennen verfügbar war. Heute sehen Experten dieses Hausmittel eher kritisch: Zwar wirkt das enthaltene Natron als Lauge und neutralisiert die Magensäure – allerdings handelt man sich damit auch unangenehme Nebenwirkungen ein. Denn bei dieser chemischen Reaktion wird vermehrt Kohlenstoffdioxid freigesetzt, Aufstoßen oder Blähungen sind die Folge. Zudem: Wie viel Magensäure neutralisiert wird, kann mit diesem Hausmittel natürlich nicht gesteuert werden. Heute stehen mit den Antazida zum Glück besser wirksame und besser verträgliche Arzneimittel zur Verfügung.

Tee bei Sodbrennen: Mythos oder Wahrheit?

Auch wenn ungesüßte Kräutertees (z. B. Kamillentee) bei Sodbrennen nicht die medikamentöse Behandlung ersetzen, können sie als unterstützende Maßnahme hilfreich sein. Denn wer bei Sodbrennen die Flüssigkeitszufuhr erhöht, kann so zumindest dafür sorgen, dass die aufsteigende Magensäure Richtung Magen gespült und dort etwas verdünnt wird. Kräutertee und stilles Wasser sind hier die optimalen Durstlöscher – denn sie enthalten weder Kohlensäure noch Fruchtsäuren. Fakt ist: Bei Sodbrennen gibt es wirksame Mittel aus der Apotheke (z. B.Maaloxan®die die überschüssige Magensäure neutralisieren und die Schmerzen schnell beheben.)

Verdauungsschnaps hilft gegen Sodbrennen: Mythos oder Wahrheit?

Zum Abschluss eines schmackhaften Essens gehört er für viele einfach dazu: Der Verdauungsschnaps. Wer unter Sodbrennen leidet, sollte davon aber besser die Finger lassen. Denn – anders als sein Name vermuten lässt – wirkt er weder verdauungsfördernd noch kann er Sodbrennen verhindern oder lindern. Ganz im Gegenteil: Alkohol kann Sodbrennen auslösen, denn er regt die Säureproduktion im Magen an.

Haferschleim hilft bei Sodbrennen: Mythos oder Wahrheit?

Der gute, alte Haferschleim – er zählt wohl neben Milch zu den beliebtesten Hausmitteln bei Sodbrennen. Zwar gilt er als „Magenheiler“ und wahre Geheimwaffe bei allerlei Zipperlein im Verdauungstrakt – aber gegen die aufsteigende Säure bei Sodbrennen kann auch er nicht viel ausrichten.

Pflichttexte:

Maaloxan® 25 mVal Kautablette
Maaloxan® 25 mVal Kautablette lemon
Maaloxan® 25 mVal Liquid
Maaloxan® 25 mVal Suspension 250 ml
Maaloxan® 25 mVal Suspension

Wirkst.: Algeldrat, Magnesiumhydroxid
Anw.-geb.: Zur symptomat. Behandl. von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll: Sodbrennen, säurebedingte Magenbeschwerden, Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre.
Warnhinw. u. Vorsichtsmaßn.: Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden. Maaloxan 25 mVal Kautablette: Enthält Sorbitol, Mannitol, Sucrose (Zucker), Minzaroma. Maaloxan 25 mVal Kautablette lemon: Enthält Maltitol und Sorbitol. Maaloxan 25 mVal Liquid: Enthält Sorbitol, Mannitol, Pfefferminzöl. Maaloxan 25 mVal Suspension, - 25 mVal Suspension 250 ml: Enthält Sorbitol, Pfefferminzöl, Domiphenbromid.
Apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Winthrop Arzneimittel GmbH, 65927 Frankfurt am Main
Mitvertrieb: Zentiva Pharma GmbH, 65927 Frankfurt am Main; Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, 65926 Frankfurt am Main. Stand: Kautablette: November 16; Suspension 250 ml: Mai 2016; Kautablette Lemon/ Liquid/ Suspension: Februar 2015 (SADE.MAALZ.17.05.1393)



Omeprazol Zentiva® 20 mg bei Sodbrennen magensaftresistente Hartkapseln
Wirkstoff: 1 magensaftresistente Hartkapsel enthält 20 mg Omeprazol. Anwendungsgebiet: Behandlung von Refluxsymptomen (z. B. Sodbrennen, Säurerückfluss) bei Erwachsenen. Hinweis: Enthält Sucrose und Lactose. Bei eingeschränkter Leberfunktion Arzt zu Rate ziehen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Apothekenpflichtig.

Zentiva Pharma GmbH, 65927 Frankfurt am Main. Mitvertrieb: Winthrop Arzneimittel GmbH, 65927 Frankfurt am Main. Stand: Dezember 2015 (SADE.ZTV.16.01.0172)