Behandlung bei Sodbrennen: Ein Überblick

Hilfe bei Sodbrennen

Wenn´s in der Speiseröhre brennt, ist schnelle Hilfe gefragt.

Wenn´s in Speiseröhre und Magen brennt, ist schnelle Hilfe gefragt. Im Fokus der medikamentösen Behandlung bei Sodbrennen steht die Magensäure.

Unterschiedliche Wirkprinzipien

Rezeptfreie Arzneimittel gegen Sodbrennen bewirken über unterschiedliche Wege eine Reduktion der Magensäure: Entweder über die Bindung der überschüssigen Säure direkt im Magen oder über die Hemmung der Säureproduktion. Welches Wirkprinzip im Einzelfall das richtige ist, hängt unter anderem davon ab, wie häufig die Beschwerden auftreten, wie lange sie bestehen und wie ausgeprägt sie sind. Fakt ist: Wer Sodbrennen hat – etwa nach einer üppigen Mahlzeit oder bei Stress – wünscht sich vor allem schnelle Beschwerdefreiheit.

Mittel gegen Sodbrennen - Überblick Wirkprinzipien

  • Antazida zur Säurebindung
    • wirken lokal ("örtlich") im Magen
    • neutralisieren die Säure
  • Protonenpumpenhemmer zur Hemmung der Säureproduktion
    • wirken systemisch (über den Blutkreislauf)
    • verringern die Säurebildung

Schnelle Hilfe bei gelegentlichem Sodbrennen:
Antazida neutralisieren die Magensäure

Bei gelegentlichem Sodbrennen haben sich rezeptfreie Antazida bewährt. Sie wirken lokal - also direkt im Magen: Dort binden sie die überschüssige Säure und neutralisieren sie. Da der Wirkstoff nicht erst ins Blut aufgenommen werden muss, sondern direkt vor Ort seine Wirkung entfaltet, zeichnen sich Antazida in der Regel durch einen schnellen Wirkeintritt aus.

Gut zu wissen: Ausgewählte Antazida helfen nicht nur schnell gegen die akuten Beschwerden, sondern wirken auch lang anhaltend. So bietet Maaloxan® Akuthilfe und aktiven Magenschutz in einem: Der brennende Schmerz wird gelindert, die empfindliche Schleimhaut geschützt und die Selbstheilung unterstützt.1,2,3

Bei häufigem Sodbrennen: Hemmung der Säureproduktion

Bei häufigem Sodbrennen kann ein Medikament mit einem anderen Wirkmechanismus erforderlich sein, um die Beschwerden in den Griff zu bekommen. In diesem Fall kommen spezielle Protonenpumpenhemmer (z. B. Omeprazol Zentiva® 20 mg, rezeptfrei in der Apotheke) zum Einsatz: Sie hemmen die Säureproduktion im Magen, indem sie in den Belegzellen des Magens die Protonenpumpe blockieren. Diese ist normalerweise dafür verantwortlich, die für die Bildung der Magensäure erforderlichen Protonen (positiv geladene Teilchen) in das Mageninnere zu pumpen.

Auch die H2-Blocker, eine weitere Arzneimittelgruppe, die bei Sodbrennen zum Einsatz kommen kann, bewirken eine – etwas schwächere – Hemmung der Säureproduktion. Sie blockieren die Bindung des körpereigenen Botenstoffes Histamin an die Zellen der Magenschleimhaut und unterbinden damit einen wichtigen Prozess der Säurebildung.

Gelegentliches Sodbrennen lässt sich meistens gut mit rezeptfreien Arzneimitteln aus der Apotheke behandeln. In welchen Fällen ein Arztbesuch notwendig ist, lesen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren:
1 Tarnawski A et al. (2013) 19:126-132
2 Gasbarrini G et al (1990) 10: 173-178
3 Konturek SJ et al (1990) Dig Dis Sci 35: 1121-1129
Pflichttexte:

Maaloxan® 25 mVal Kautablette
Maaloxan® 25 mVal Kautablette lemon
Maaloxan® 25 mVal Liquid
Maaloxan® 25 mVal Suspension 250 ml
Maaloxan® 25 mVal Suspension

Wirkst.: Algeldrat, Magnesiumhydroxid
Anw.-geb.: Zur symptomat. Behandl. von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll: Sodbrennen, säurebedingte Magenbeschwerden, Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre.
Warnhinw. u. Vorsichtsmaßn.: Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden. Maaloxan 25 mVal Kautablette: Enthält Sorbitol, Mannitol, Sucrose (Zucker), Minzaroma. Maaloxan 25 mVal Kautablette lemon: Enthält Maltitol und Sorbitol. Maaloxan 25 mVal Liquid: Enthält Sorbitol, Mannitol, Pfefferminzöl. Maaloxan 25 mVal Suspension, - 25 mVal Suspension 250 ml: Enthält Sorbitol, Pfefferminzöl, Domiphenbromid.
Apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Winthrop Arzneimittel GmbH, 65927 Frankfurt am Main
Mitvertrieb: Zentiva Pharma GmbH, 65927 Frankfurt am Main; Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, 65926 Frankfurt am Main. Stand: Kautablette: November 16; Suspension 250 ml: Mai 2016; Kautablette Lemon/ Liquid/ Suspension: Februar 2015 (SADE.MAALZ.17.05.1393)



Omeprazol Zentiva® 20 mg bei Sodbrennen magensaftresistente Hartkapseln
Wirkstoff: 1 magensaftresistente Hartkapsel enthält 20 mg Omeprazol. Anwendungsgebiet: Behandlung von Refluxsymptomen (z. B. Sodbrennen, Säurerückfluss) bei Erwachsenen. Hinweis: Enthält Sucrose und Lactose. Bei eingeschränkter Leberfunktion Arzt zu Rate ziehen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Apothekenpflichtig.

Zentiva Pharma GmbH, 65927 Frankfurt am Main. Mitvertrieb: Winthrop Arzneimittel GmbH, 65927 Frankfurt am Main. Stand: Dezember 2015 (SADE.ZTV.16.01.0172)