Sodbrennen nach Alkohol

Sodbrennen nach Alkohol

Alkohol & Sodbrennen gehen häufig Hand in Hand.

Egal ob Wein, Bier oder Sekt – Sodbrennen nach Alkohol ist keine Seltenheit. Tatsächlich ist übermäßiger Alkoholkonsum häufig nicht nur mit dem bekannten Kater-Kopfschmerz verbunden, sondern kann auch zu vermehrtem Sodbrennen und saurem Aufstoßen führen. Fest steht: Alkohol zählt zu einem der häufigsten Auslöser von Sodbrennen.

Sodbrennen & Alkohol: Die Zusammenhänge

Morgens Sodbrennen? Wer zu tief ins Glas geblickt hat, kennt das Problem häufig nur zu gut.

Doch warum genau führt Alkohol eigentlich so häufig zu Sodbrennen? Hier spielen verschiedene Faktoren eine Rolle:

  • Anregung der Produktion von Magensäure durch Alkohol Reizung der Magenschleimhaut (bei regelmäßigem Alkoholkonsum besteht auch die Gefahr einer Magenschleimhautentzündung)
  • Herabsetzung der Muskelspannung des unteren Schließmuskels der Speiseröhre (Sphinkter), so dass Magensäure leichter in die Speiseröhre zurückfließen kann

Sodbrennen nach Alkohol? Hochprozentiges künftig besser meiden

Warum heißt der Kater eigentlich Kater

Mit Katzen hat der Kater nach übermäßigem Alkoholkonsum reichlich wenig zu tun.

Tatsächlich vermutet man, dass sich das Wort Kater vom Begriff „Katarrh“ ableitet, der früher eine Schleimhautentzündung bezeichnet hat. Die Symptome wie zum Beispiel ein dicker Kopf waren wohl durchaus vergleichbar – daher der heutige „Alkohol-Kater“.

Insbesondere Getränke mit einem hohen Alkoholgehalt (etwa über 15 Prozent) kurbeln die Magensäure-Produktion so richtig an. Wer zu Sodbrennen neigt, sollte daher gerade bei Longdrinks und Schnäpsen besser zurückhaltend sein.

Einige Beispiele:

  • Eierlikör enthält ca. 20 Vol.%
  • Wodka enthält ca. 38 Vol.%
  • Whiskey enthält ca. 50 Vol.%

Doch Vorsicht! Wer einen empfindlichen Magen hat, kann auch schon auf den Genuss von Wein oder Sekt (ca. 11 Vol.%, je nach Sorte aber auch mehr) im wahrsten Sinne des Wortes sauer reagieren.

Sodbrennen nach Bier

Doch warum tritt Sodbrennen dann auch häufig nach dem Genuss von Bier (ca. 5 Vol.%) auf?

Hier spielt weniger die erhöhte Produktion der Magensäure eine Rolle, als vielmehr die Tatsache, dass Alkohol generell die Funktion des Sphinkters (Schließmuskels der Speiseröhre) beeinträchtigen kann. Der Grund ist die verminderte Muskelspannung durch Alkoholgenuss. In der Folge kann der saure Magenbrei leichter wieder in die Speiseröhre zurückfließen – Sodbrennen und saures Aufstoßen sind die unangenehme Folge.

Daher gilt: Wer zu Sodbrennen neigt, sollte auf Alkohol grundsätzlich soweit wie möglich verzichten.

Was hilft gegen Kater? Die besten Tipps

Fest steht: Wenn Alkohol Sodbrennen, Kopfschmerzen & Co. auslöst, ist schnelle und zuverlässige Hilfe gefragt. Hier finden Sie einige der besten Mittel gegen Kater auf einen Blick:

  • Viel Trinken! Geeignet sind zum Beispiel Wasser, Fruchtschorlen oder auch Gemüsebrühe
  • Ein reichhaltiges Frühstück mit viel Eiweiß (zum Beispiel Lachs, Frischkäse)
  • Sauerstoff-Zufuhr: Raus an die frische Luft und einen Anti-Kater-Spaziergang einlegen
  • Gegen die Übelkeit: Ingwertee
  • Gegen die Kopfschmerzen: Pfefferminzöl oder Schmerzmittel aus der Apotheke (Vorsicht – die Schmerzmittel können den Magen zusätzlich angreifen)

Wer zu Sodbrennen nach Alkohol neigt, sollte ein zuverlässiges Antazidum in der Hausapotheke bereithalten. Der Tipp aus der Apotheke: Maaloxan® bietet Akuthilfe und aktiven Magenschutz in einem!

Erfahren Sie hier mehr über Maaloxan®.

Das könnte Sie auch interessieren:
Pflichttexte:

Maaloxan® 25 mVal Kautablette
Maaloxan® 25 mVal Kautablette lemon
Maaloxan® 25 mVal Liquid
Maaloxan® 25 mVal Suspension 250 ml
Maaloxan® 25 mVal Suspension

Wirkstoffe: Algeldrat, Magnesiumhydroxid
Anw.-geb.: Zur symptomat. Behandl. von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll: Sodbrennen, säurebedingte Magenbeschwerden, Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre.
Warnhinw. u. Vorsichtsmaßn.: Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden. Maaloxan 25 mVal Kautablette: Enthält Sorbitol, Mannitol, Sucrose (Zucker), Minzaroma. Maaloxan 25 mVal Kautablette lemon: Enthält Maltitol und Sorbitol. Maaloxan 25 mVal Liquid: Enthält Sorbitol, Mannitol, Pfefferminzöl. Maaloxan 25 mVal Suspension, - 25 mVal Suspension 250 ml: Enthält Sorbitol, Pfefferminzöl, Domiphenbromid.
Apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Winthrop Arzneimittel GmbH, 65927 Frankfurt am Main
Mitvertrieb: Zentiva Pharma GmbH, 65927 Frankfurt am Main; Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, 65926 Frankfurt am Main. Stand: Kautablette/ Suspension 250 ml: Mai 2016; Kautablette Lemon/ Liquid/ Suspension: Februar 2015 (SADE.MAALZ.17.03.0594)



Omeprazol Zentiva® 20 mg bei Sodbrennen magensaftresistente Hartkapseln
Wirkstoff: 1 magensaftresistente Hartkapsel enthält 20 mg Omeprazol. Anwendungsgebiet: Behandlung von Refluxsymptomen (z. B. Sodbrennen, Säurerückfluss) bei Erwachsenen. Hinweis: Enthält Sucrose und Lactose. Bei eingeschränkter Leberfunktion Arzt zu Rate ziehen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Apothekenpflichtig.

Zentiva Pharma GmbH, 65927 Frankfurt am Main. Mitvertrieb: Winthrop Arzneimittel GmbH, 65927 Frankfurt am Main. Stand: Dezember 2015 (SADE.ZTV.16.01.0172)