Symptome bei Sodbrennen

Symptome bei Sodbrennen

Sodbrennen und saures Aufstoßen sind die Leitsymptome

Die Symptome bei Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden werden durch die Magensäure ausgelöst, die in speziellen Zellen der Magenschleimhaut produziert wird. Die Magensäure ist unverzichtbar für die Verdauungsprozesse – sie kann aber, wenn sie zum Beispiel in die Speiseröhre gelangt, zu unangenehmen Beschwerden führen.

Die Leitsymptome bei säurebedingten Beschwerden sind saures Aufstoßen und Sodbrennen.


Symptome im Überblick

  • Saures Aufstoßen
  • Sodbrennen
  • Säurebedingte Magenbeschwerden
Während „saures Aufstoßen“ den Rückfluss von saurem Mageninhalt in die Speiseröhre bezeichnet, steht der Begriff „Sodbrennen“ für das brennende Gefühl hinter dem Brustbein, das oftmals als schmerzhaft empfunden wird und bis in die Kehle ausstrahlen kann.

Sowohl Sodbrennen als auch saures Aufstoßen können von einem sauren Geschmack im Mund begleitet sein.

Säurebedingte Magenbeschwerden

Die Magensäure kann auch im Magen selbst Beschwerden auslösen. Das kann zum Beispiel dann der Fall sein, wenn zu viel Magensäure produziert wird oder der Schutz der Magenschleimhaut vor der Säure  gestört ist. Dann kommt es oftmals auch zu Magendruck oder Magenschmerzen.

Sodbrennen: Risiko-Check

Wie hoch ist Ihr Risiko für Sodbrennen? Machen Sie hier den Test!

Sodbrennen lässt sich meist gut mit rezeptfreien Medikamenten wie beispielsweise Antazida behandeln. Erfahren Sie mehr über die Behandlung von Sodbrennen und informieren Sie sich über die bewährten Tipps gegen Sodbrennen.

Wichtig: Treten die Beschwerden regelmäßig auf oder bestehen sie dauerhaft, sollten Sie die Ursachen ärztlich abklären lassen. Mehr dazu hier.
Das könnte Sie auch interessieren:
Pflichttexte:

Maaloxan® 25 mVal Kautablette
Maaloxan® 25 mVal Kautablette lemon
Maaloxan® Soft Tabs
Maaloxan® 25 mVal Liquid
Maaloxan® 25 mVal Suspension 250 ml
Maaloxan® 25 mVal Suspension

Wirkstoffe: Algeldrat, Magnesiumhydroxid
Anw.-geb.: Zur symptomat. Behandl. von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll: Sodbrennen, säurebedingte Magenbeschwerden, Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre.
Warnhinw. u. Vorsichtsmaßn.: Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden. Maaloxan 25 mVal Kautablette: Enthält Sorbitol, Mannitol, Sucrose (Zucker), Minzaroma. Maaloxan 25 mVal Kautablette lemon: Enthält Maltitol und Sorbitol. Maaloxan Soft Tabs: Enthält Sorbitol, Sucrose, Glucose, Minzaroma, Phospholipide (aus Sojabohnen). Maaloxan 25 mVal Liquid: Enthält Sorbitol, Mannitol, Pfefferminzöl. Maaloxan 25 mVal Suspension, - 25 mVal Suspension 250 ml: Enthält Sorbitol, Pfefferminzöl, Domiphenbromid.
Apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Winthrop Arzneimittel GmbH, 65927 Frankfurt am Main
Mitvertrieb: Zentiva Pharma GmbH, 65927 Frankfurt am Main; Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, 65926 Frankfurt am Main. Stand: 25 mVal Kautablette: Mai 2016; 25 mVal Kautablette Lemon: Februar 2015; Soft Tabs: November 2014; 25 mVal Liquid: Februar 2015; 25 mVal Suspension: Februar 2015; 25 mVal Suspension 250 ml: Mai 2015 (SADE.MAALZ.16.08.2034)



Omeprazol Zentiva® 20 mg bei Sodbrennen magensaftresistente Hartkapseln
Wirkstoff: 1 magensaftresistente Hartkapsel enthält 20 mg Omeprazol. Anwendungsgebiet: Behandlung von Refluxsymptomen (z. B. Sodbrennen, Säurerückfluss) bei Erwachsenen. Hinweis: Enthält Sucrose und Lactose. Bei eingeschränkter Leberfunktion Arzt zu Rate ziehen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Apothekenpflichtig.

Zentiva Pharma GmbH, 65927 Frankfurt am Main. Mitvertrieb: Winthrop Arzneimittel GmbH, 65927 Frankfurt am Main. Stand: Dezember 2015 (SADE.ZTV.16.01.0172)